Zoobesuch NC mit Enthüllung neuer Spendertafel

Zum 100 jährigen Jubiläum der Großen Kölner Karnevalsgesellschaft  1882 wurde das Närrische Consulat (kurz NC) gegründet, eine weitere  Teilgesellschaft der Gesellschaft. Dies ist eine Institution, die mit dem Corps à la suite anderer Karnevalsgesellschaften verglichen werden kann. Das NC hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Gesellschaft zu unterstützen, Kunstwettbewerbe und -ausstellungen der Großen Kölner und weitere Projekte auf den Weg zu bringen.

So wurde dann auch 1994 beschlossen, den verbliebenen Hirschen des Kölner Zoos zu restaurieren. Man sammelte Spenden und am 17.5.1996 war es dann soweit, der komplett wiederhergestellte Hirsch wurde dem Zoo  wieder übergeben. In den folgenden Jahren besuchten die närrischen Consuln häufig den Zoo und es flossen auch immer wieder Spenden , so z.B.  für das Elefantengehege.

Nun wurde am Samstag, dem 11.6. um 10.45 Uhr an den Sockel des weißen Hirschen ein neues Schild angebracht, das auf den Spender hinweist. Die alte Steinplatte war zerstört und wird nun durch eine neue Metallplatte ersetzt. Der Vorsitzende des Närrischen Consulats, Stefan Benscheid, hielt eine kurze Rede halten und dann wurde  unter Anwesenheit mehrerer Mitglieder des NCs  die neue Tafel enthüllt.