Neuer Band "Große Kölner Geschichte(n)" der Presse vorgestellt

Auf einer Pressekonferenz, die die Große Kölner gestern mit dem Marzellen-Verlag veranstaltete, ist das vierte Band der Edition mit dem Namen "Große Kölner Geschichte(n)"  gemeinsam mit den Autoren vorgestellt worden.

Die vom Vorstand der Große Kölner und dem Marzellen-Verlag ins Leben gerufene „Große Kölner Edition” nähert sich dem Mikrokosmos Karneval von verschiedenen Standpunkten aus an. Dabei entsteht ein buntes Bild der kölschen Kultur, in dem Geschichte und Humor ebenso Platz finden wie kritische Ansätze. In diesem Band vereinen die Herausgeber diesmal eine spannende Mischung aus Karnevalsexpertise, Historie und Histörchen. Leser begegnen bekannten Kölner Persönlichkeiten, gehen auf jecke Zeitreise, besuchen bedeutende Orte und erfahren, dass Brauchtum mehr bedeutet als Alaaf, Kamelle und Tusch.

Als eine Art „Best of“ aus Texten anerkannter und prominenter Brauchtums-Fachleute vereint das Lesebuch der Große Kölner Wissenswertes mit Unterhaltung. Die Ausführungen von Autoren wie Wolfgang Oelsner, Marcus Trier, Reinold Louis, Ilse Prass, Walter Oepen, Michael Euler-Schmidt oder Frank Tewes wecken auch bei Karnevalsmuffeln das Interesse auf Traditionen sowie die Menschen und die Geschichten dahinter.
Untermalt werden die Anekdoten mit vielen farbigen und schwarz-weißen Abbildungen. 

Das Buch ist ab sofort erhältlich.

Foto: Dr. Marie-Christine Frank