Große Kölner Mädchensitzung

Wir starten zur heutigen Mädchensitzung mit neuer Hochschul-Kooperation in die Session, um noch mehr junge Menschen, weiblich wie männlich, für den Karneval zu begeistern.

In den vergangenen Wochen beschäftigten sich vier Studentinnen der Studiengänge M.A. Crossmedia & Communication Management der Fachhochschule des Mittelstandes mit den Traditionen des Kölner Karnevals. Die Große Kölner Karnevalsgesellschafft e.V. 1882 startet damit eine neue Kooperationspartnerschaft.

Zum Projektstart erhielten die Studierenden ein Briefing durch Dr. Joachim Wüst und Dr. Marie-Christine Frank. Die Beiden führten die Gruppe anschließend durch das Karnevalsmuseum. Nach einer theoretischen Einführung in die Traditionen des Karnevals und der „Großen Kölner“ besuchte das Team auch die Sessions Eröffnungsfeier „11ter im 11ten“ und konnte sich auf diese Weise ein Bild von der Gesellschaft machen.

Um den Wünschen des Nachwuchses auf den Grund zu gehen, mussten zunächst die Ansprüche, welche junge Menschen an eine Karnevalsgesellschaft stellen, erfasst werden. Das Projektteam erhob Daten von 300 Personen und fand auf diesem Wege die Hauptmotive für den Eintritt in die Gesellschaft heraus. Auf Basis der Erkenntnisse entwickelten die Studierenden verschiedene Maßnahmen, die auf eine Verstärkung der Motivation und eine Minderung der Hemmnisse abzielen.

Für unseren Sitzungsstart hat das Projektteam einen Snapchat-Account angelegt und ein Storyboard aufgebaut, welches  als Pilot umgesetzt wird.